Viele Eltern wissen aus Erfahrung: ein Urlaub mit Kindern muss anders geplant werden als ohne. Während man beim Urlaub in Ferienhäusern und -Wohnungen nicht so viel berücksichtigen muss, sieht es bei der Urlaubsplanung in einem Hotel schon anders aus. Mittlerweile sind viele Hotels kinderfreundlich ausgestattet, ein Aspekt, auf den man bei der Buchung gesondert achten sollte.

Unterhaltung für Kinder

Bei der Buchung des Urlaubs sollten Eltern sich klar sein, dass das Prädikat "kinderfreundlich" nicht geschützt ist. Jedes Hotel kann sich problemlos "kinderfreundlich" nennen. Bevor der Urlaub fix gebucht wird, sollten Eltern daher auf einige Dinge achten.

Die Ansprüche von Eltern und Kinder sind im Urlaub grundverschieden. Eltern wollen sich überwiegend vom stressigen Alltag erholen, Kinder hingegen viel erleben.

Kinderfreundliche Hotels haben sich auf diese unterschiedlichen Ansprüche spezialisiert. Sie bieten ein spannendes Unterhaltungsprogramm für Kinder mit gemeinsamen Freizeitaktivitäten, Kinder-Disco, Kinder-Indoorspielplätzen und speziellen Kinderpools. Kinder wollten Action und sich viel bewegen, diesem Bedürfnis kommen kinderfreundliche Hotels in aller Regel problemlos nach. Im besten Fall bietet das Hotel eine Kinder- und Baby-Betreuung an und so den Eltern viel freie Zeit, die sie ohne den Nachwuchs verbringen können. Gleichzeitig haben Eltern im Spa- und Wellness-Bereich und im Pool ausgiebig die Möglichkeit sich zu erholen.

Küche, Pool und Co. - alles auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt

Nicht nur die tägliche Unterhaltung sollte in einem kinderfreundlichen Hotel gesichert sein. Auch den wesentlichen Bedürfnissen im Bereich essen und schlafen werden kinderfreundliche Hotels problemlos gerecht.

Kinder sind was Essen anbelangt häufig etwas wählerisch. Für ungewöhnliche Gerichte, auch wenn sie typisch für das Urlaubsland sind, haben sie meistens wenig übrig. Neben aufwendigen Gerichten, die Eltern mögen, stellt eine Küche in einem kinderfreundlichen Hotel täglich Speisen wie Pommes, Spaghetti oder ein kindgerechtes wie auch gesundes Buffet zusammen. Alternativ gibt es in vielen kinderfreundlichen Hotels eine kleine Kochzeile im Zimmer.

Die Zimmer in kinderfreundlichen Hotels ermöglichen es häufig nicht nur zu kochen. Sie bieten Kindern die Möglichkeit in direkter Nähe zu ihren Eltern schlafen zu können. So kommt nicht das Gefühl auf, abgeschoben zu werden. Der Urlaub ist ein Familienurlaub und wird nicht getrennt voneinander verbracht.

Die Ausstattung in einem kinderfreundlichen Hotel endet nicht nur bei der Küche und Zimmergestaltung. Die Außenanlage ist kindersicher konzipiert und die Pools entsprechend auf Kinder ausgelegt. Auch wenn die Gefahr, dass etwas passiert, auf diese Weise reduziert wird, ist schwimmen lernen wichtig. Kann das Kind bereits beim ersten Kontakt mit tieferem Wasser schwimmen, fühlt es sich in einem fremden Pool von Beginn an wohl und kann den Urlaub genießen. Achten Eltern auf diese Punkte, steht dem Familienurlaub nichts im Wege.