Tipps für einen Kurzurlaub zum Jahreswechsel

Jedes Jahr die gleiche Frage: Was machen wir an Silvester? Zu Hause bleiben oder wegfahren? Mit anderen eine Party feiern oder den Abend gemütlich gestalten? Ein Tapetenwechsel über Silvester hat durchaus seinen Reiz. Er verspricht neue Eindrücke und eine kleine Auszeit vom Alltag. Ohne Vorbereitungsstress kann man zusammen mit den Menschen, die man mag, entspannt und in schöner Umgebung ins neue Jahr starten. Zudem gibt es gerade zwischen den Jahren interessante Hotelarrangements mit speziellen Extras.

Galaabend, romantisches Dinner oder Partyspaß

"Viele Angebote enthalten einen Galaabend mit festlichem Dinner oder Buffet, Livemusik, Mitternachtssnack und Feuerwerk. So ist man rundum versorgt und kann den Silvesterabend einfach genießen", weiß David Wagner, Geschäftsführer der Reise-Plattform Kurzurlaub.de. Neben einer exklusiven Silvestergala können aber ebenso ein romantischer Dinnerabend, nachmittägliche Entspannung in der Therme oder ein spannender Städtetrip mit eigener Abendgestaltung auf dem Programm stehen - Ideen und Angebote gibt es auf dem Onlineportal www.kurzurlaub.de. Besonders beliebt für den Silvester-Kurztrip sind Städtereisen. In Berlin etwa kann man bei einem der größten Silvester-Open-Airs weltweit mit dabei sein. Auf der Partymeile zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor feiern Hunderttausende Menschen aus aller Welt den Start ins neue Jahr - mit verschiedensten Liveacts und Höhenfeuerwerk. Und das Beste: Der Eintritt ist frei.

Himmelsspektakel in der Großstadt

Aber auch Kulturmetropolen wie Hamburg und Dresden sind mit ihren tollen Sehenswürdigkeiten gefragte Destinationen. An der Hamburger Hafenkulisse etwa herrscht an Silvester eine ganz besondere Atmosphäre. "Das Feuerwerk spiegelt sich im Wasser, der Hafen ist hell erleuchtet, die Schiffe lassen um Mitternacht ihre Signalhörner ertönen und viele Buden versorgen die Besucher mit Essen und Trinken", weiß Reiseexperte Wagner. Den besten Ausblick hat man im Übrigen von den Landungsbrücken aus. Wer in Dresden einen stimmungsvollen Jahreswechsel verbringen möchte, kann zum Beispiel in einer der vielen Bars in der Neustadt feiern, dem Kneipenviertel Dresdens. Oder wie wäre es mit einer unvergesslichen Silvesternacht auf einem Elbdampfer? Das Feuerwerk an der Elbe zählt übrigens zu einem der schönsten in ganz Deutschland. Eine grandiose Aussicht auf das Himmelsspektakel vor historischer Kulisse hat man beispielsweise vom Königsufer, zwischen Augustus- und Carolabrücke. Und für alle, die gleich mehrere Tage bleiben möchten: Ein Musicalbesuch in Hamburg oder eine Führung durch die Semperoper in Dresden lohnen immer.